Thorsten Konigorski

Arbeits­hil­fen

In der Chor­probe kam die Frage nach Arbeits­hil­fen im Netz zu den Ves­pe­rae solem­nes de con­fes­sore auf.

Gene­rell emp­feh­len kann ich die App von Carus. ScreenshotEin­mal instal­liert kann man hier aus der App her­aus alle rele­van­ten Chor­werke als „In-​App-​Kauf” her­un­ter­la­den und mit Noten anhö­ren. Dabei kann man ein­stel­len, die eigene Stimm­lage mit dem Kla­vier mit­spie­len zu las­sen („Coach”). Es ist auch mög­lich, das Tempo zu redu­zie­ren, um den Noten­text detail­liert zu studieren.

Wer die Kos­ten dafür scheut (die Ves­pe­rae in der Carus-​App kos­ten € 6,99) kann sich viel­leicht mit die­ser Seite hel­fen: Wahl­weise mit Metro­nom und Orgel oder Orgel und den ande­ren Stim­men beglei­tet wird die aus­ge­wählte Stimm­lage her­vor­ge­ho­ben. Über die etwas creepy wir­ken­den künst­li­chen Stim­men muss man hin­weg­hö­ren. Ein ästhe­ti­scher Genuss ist es nicht, aber hilf­reich; ein Bei­spiel: Tenor­stimme aus Lau­date Pueri. Das Laden der Dateien braucht eine Zeit, die Seite funk­tio­niert tech­nisch aber einwandfrei.