Thorsten Konigorski

Eti­enne Walhain

Von Thorsten Konigorski Am deut­lichs­ten beim heu­ti­gen Orgel­kon­zert mit Éti­enne Wal­hain wird mir neben sei­ner beste­chen­den Tech­nik vor allem die äußerst unkon­ven­tio­nel­len Regis­trie­run­gen erin­ner­lich blei­ben. (https://www.thorsten-konigorski.de/journal/19-11-2017/)

Am deut­lichs­ten beim heu­ti­gen Orgel­kon­zert mit Éti­enne Wal­hain wird mir neben sei­ner beste­chen­den Tech­nik vor allem die äußerst unkon­ven­tio­nel­len Regis­trie­run­gen erin­ner­lich blei­ben: bis­wei­len mini­ma­lis­tisch, immer nach­voll­zieh­bar und der Musik dien­lich; es waren wirk­lich auf die Woehl-​Orgel zuge­schnit­tene Lösun­gen. Großartig.

Herz­li­chen Dank an Assi­ten­tin Monika Stef­fen und Chris­toph Rei­ners, der äußerst umsich­tig die Kamera führte.