Thorsten Konigorski

Weih­nachts­grüße

Recht­zei­tig, bevor die fei­er­täg­li­chen Ver­pflich­tun­gen mei­nes spe­zi­fi­schen Gewer­kes mich davon abhal­ten wer­den, und auch, wenn es kein Ver­gnü­gen [ist], in die­sen Tagen […] so etwas wie einen Kom­men­tar zu Weih­nach­ten zu geben*, sende ich mit die­sen 30 Sekun­den Musik, die mir eine hin­du­is­ti­sche Sän­ge­rin aus mei­nem Kin­der­chor inmit­ten jah­res­zeit­lich bedingt vor­herr­schen­der Barock­mu­sik a capella und par coeur auf Tamil ins Smart­phone sang, - des­halb den­noch mit­un­ter ver­gnügt - allen die bes­ten Weih­nachts­grüße: Fro­hes Fest!

  • *Karl Rah­ner, Frei­burg 1987