Thorsten Konigorski

Clusterimprovisationen

Clus­terim­pro­vi­sa­tio­nen

Von Thorsten Konigorski Ein außergewöhnlicher Ortstermin gestern: Über eine Stunde lang haben wir in der leeren Remigiuskirche ausschließlich Clusterklänge improvisiert. (https://www.thorsten-konigorski.de/journal/10-05-2018/)

Ein außer­ge­wöhn­li­cher Orts­ter­min ges­tern: Über eine Stunde lang haben wir in der lee­ren Remi­gius­kir­che aus­schließ­lich Clust­er­klänge impro­vi­siert. Der Raum ist extrem hal­lig, die Akus­tik über­wäl­ti­gend. Eine beein­dru­ckende kör­per­li­che Erfah­rung. Das Zeit­fens­ter dafür schließt sich bereits, schon wer­den Boden­plat­ten aus Zel­lu­lose und Holz als Unter­grund für die Bau­ge­rüste verlegt.

(Photo von Ste­fan Trel­len­kamp)

55 Reaktionen