Thorsten Konigorski

Woehl­or­gel

Von Thorsten Konigorski Arbeitsreiche Tage derzeit, wie könnte es auch an Weihnachten anders sein? (https://www.thorsten-konigorski.de/journal/21-12-2018/)

Arbeits­rei­che Tage der­zeit, wie könnte es auch an Weih­nach­ten anders sein?

Nach der Wie­der­er­öff­nung der Remi­gius­kir­che am letz­ten Sonn­tag kann ich auch wie­der die geliebte Woehl­or­gel in Betrieb neh­men. Piroye („La Béa­ti­tude“ - eine Ent­de­ckung!) klingt auf ihr genau so präch­tig wie Frank Mar­tins Pas­sa­caille mystisch.

Letz­tere gab, wäh­rend ich sie übte, einer Zuhö­re­rin Anlass zur Beschwerde: ob ich nicht Advent­li­che­res spie­len könne? Mir ist klar, dass die­ses Stück hohe Anfor­de­run­gen an die Rezep­ti­ons­fä­hig­keit stellt, aber je län­ger ich drü­ber nach­denke, desto advent­li­cher finde ich genau die­ses Stück.